Startseite
    "normaly life"
    Bücher
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    gedankeninferno
   
    pascale1974

   
    kickdrumheart

    exhausted
   
    eye-have-you

    - mehr Freunde



http://myblog.de/schneckenschiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

es ist schlicht und ergreifend unwirklich.

was soll ich mehr dazu sagen.. für mich ist das einfach nicht passiert.

bei der beerdigung konnte ich kaum weinen... mein freund hat ihm am grab versprochen auf mich aufzupassen.

ich bin.. hm es ist nicht passiert so fühle ich mich.. ich fühle mich als wäre das nicht passiert..

4.12.16 18:44


meine mutter fragt ständig warum.. sagt das er sie einfach allein gelassen hat...

und ihc würde ihr so gern recht geben.. er hat uns allein gelassen... natürlich bestätige ich sie nicht... sage ihr immer das er nicht gegangen wäre wenn er nicht gewusst hätte das wir das schaffen..

aber ganz ehrlich.. er hat uns ein stück weit im stich gelassen..

genau das wovor ich die größte angst hatte ist passiert.. die erste leiche meines lebens die ich gesehn und berührt habe war mein eigener vater..jeden nachmittag höre ich seinen schlüssel in der türe.. ich kann nicht ins schlafzimmer gehn in dem er gestorben ist. ich schlafe nichtmal in meinem eigenen schlafzimmer.. ich schlafe im wohnzimmer auf der couch mit fernseher... die katze dreht auch etwas am rad.. weiß gar nix mit sich anzufangen und ist völlig unzufrieden. ich möchte einfach nur morgen und übermorgen überstehn.. ich will das nächstes jahr ist.. ich will das alles gut ist.. ich will das mein papa da ist..das er am essen meckert ..

er hat am freitag noch meinen 28ten geburtstag gefeiert.. und am sonntag ist er einfach nicht mehr aufgewacht. keine verabschiedung.. einfach weg..

ich erledige die telefonate (was mir früher so schwer fiel und jetzt bin ich so froh drum) ich versuche über alles einen überblick zu behalten..aber ich befinde mich im freien fall nach unten... und kein boden in sicht...

mein freund ist mir eine unglaubliche stütze.. er hat versucht ihn wieder zu beleben was völlig aussichtslos war da er schon steif war.. er ist für mich und auch für meine familie da.. ich bin froh das er meinen vater noch kennenlernen konnte und umgekehrt. er hat meinen vater mit dem bestatter raus getragen.. er ist mein fels in der brandung.. meine mutter will freitag nach der beerdigung noch ein kleines kaffeetrinken mit ihren schwestern zu hause machen.. da werde ich mich dann etwas ausklinken.. mit ihm spazieren gehn oder was auch immer.. ein paar minuten einfach weg von allem...

weglaufen wäre so schön.. ich würde grad am liebsten nur zu meinem freund weit weit weg fahren.. das geht natürlich nicht.. ich kann meine mutter nicht im stich lassen... war heute keine 45 minuten weg zum einkaufen hab mich unglaublich beeilt obwohl mein bruder eh da war.. 

ich wünsche mich weit weit weg.. und will diese bilder meines toten vaters los werden.. obwohl er völlig friedlich aussah und so aussah wie immer wenn er geschlafen hat.. ich will die bilder los werden

ich denke seine beerdigung würde ihm gefallen.. die todesanzeige ohne religiösen schnick schnack.. das sterbebild ebenso ohne.. dafür mit einem tollen bild von ihm.. vorm haus auf seiner grünen gartenbank nachm rasenmähen.. 

sein weihnachtsgeschenk.. eine neue zigarettenbox mit einem bild unserer katze drauf hab ich ihm mit in die urne geben dürfen. und zigaretten drin.. 

er wird mir so unglaublich fehlen.. ich werd ihm nie wieder die ohrenhaare oder die zu langen augenbrauen schneiden können...er wird nie wieder am essen meckern können dass das fleisch zu trocken war..

nie wieder...

30.11.16 18:40


wenn man denkt...

wennn man denkt das man sein leben endlich in den griff bekommt.. kriegt man den hammer zu spüren das es eben nicht so ist..

 

das wovor ich immer die größte angst hatte ist wahr geworden.. mein vater ist tot.. einfach so... 

28.11.16 15:41


heute ist kein guter tag...

ich fühle mich so abgespannt ich könnte jede sekunde losheulen und weiß nicht so recht warum.. 

ihn meinen eltern vorzustellen war irgendwie ein so enormer schritt der mir jetzt irgendwie angst macht.. vielleicht nur heute weil ich völlig übermüdet bin und schwierigkeiten mit dem schlafen habe... keine ahnung wieso ich hab das gefühl das mir alles über den kopf wächst... mal wieder.. zu schnell zu viel und alles blöd... ich hoffe das ist morgen wieder vorbei und ich habe mich wieder im griff.. so will ich mein geburtstagswochenende nicht verbringen

23.11.16 18:26


am freitag war es soweit: mein mann hat meine eltern kennengelernt (oder umgekehrt) es lief wie erwartet.. kein großes tratra.. alles gut.. aber ich gebe ehrlich zu es ist anstrengend mit eltern und mann in einer wohnung.. ohne eigenen fernseher. klar haben wir nen zweiten fernseher im anderen zimmer aber da gibts nur ein schmales bett.. es war also nicht wirklich gemütlich. aber das wichtigste sie haben sich verstanden.. was mir aber schon klar war...

aber erholsam war das jetzt nicht grad ich bin hundemüde aber ich hab es genossen neben meinem mann zu schlafen..  das ist immer schön.

mich beschleichen in letzter zeit ab und an zweifel ob es gut gehn kann..allerdings fällt mir dann kein wirklicher grund ein warum es schief gehn könnte.. das ist einfach das typische an mir nach einiger zeit suche ich nach zweifeln.. aber dieses mal werden die nicht gewinnen davon bin ich überzeugt.

er tut mir einfach gut.. ich hab ihn gerne um mich.. das ist was zählt.

 

die erste prüfung meines vhslehrgangs hab ich hinter mir. irgendwie schade das es nur bei dem pc kram prüfungen gibt.. aber hilft nicht.. aber es schlaucht mich schon ein bissl das muss ich zugeben..

meine miez scheint auch verliebt in ihn.. 

20.11.16 19:57


mein kurs läuft nach wie vor sehr gut.. rein theoretisch.. bis auf diesen einen dozenten mit dem ich mich immer mehr anlege, allerdings sind wir nur vier leute die den mund aufmachen wenn etwas ganz und gar nicht in ordnung ist.. somit sind wir vier nun für diesne dozenten die beschwerde truppe..

 nicht jeder mensch ist dafür gemacht seinen mund aufzumachen wenn ihm etwas nicht passt. aber der herr muss wohl elf mal das selbe hören damit es für ihn ist.. seiner meinung nach reden wir uns das problem (der anderen) nur ein. ich habe keine großen schwierigkeiten bisher den ganzen pc kram zu können andere dafür verständlicherweise schon. nunja wir vier  werden nun etwas gegängelt von ihm allerdings ging er nicht davon aus das wir zu den höheren instanzen gehen. ich werde desweiteren mehrere e-mails schicken da ich es absolut nicht richtig finde einen dozenten vor elf leute zu stellen der weder vom fach ist noch eine schulung für derartiges erhalten hat.

mag er uns für aufmümpfig halten.. er hat schwierigkeiten mit kritik (auch dann wenn sie ihn gar nicht betrifft) und damit das wir diesen kurs mit ehrgeiz und freiwillig besuchen das bringt ihn völlig aus dem konzept. ein kleiner hinterhältiger zwerg. als heute ein anderer dozent da war um unser problem zu lösen konnte er plötzlich lachen... wir werden getadelt sollten wir bei ihm mal lachen.. er wies uns heute "scherzhaft" daraufhin das wir noch rausfliegen würden wegen ruhestörung.. da sagten wir ihm das wir mit den anderen dozenten viel lauter wären und spaß hätten.. tja.. nein dieses thema bringt meinen puls nach wie vor zum raßen allerdings muss ich noch bis ende februar mit diesem herrn vorlieb nehmen von daher muss ich wohl lernen mich zu zügeln. 

mein mann hat mir heute einen rießen schrecken eingejagt. für gewöhnlich schreibt er mir mal.. in der pause oder mittags. heute kam seit dem aufstehn nichts mehr.. gaaar nix.. bin ja kein kontrollfreak aber in mir wuchs die panik das ihm was passiert sein konnte und ich es womöglich gar nicht erfahren würde (wie denn auch) naja vor ner halben stunde kam endlich eine nachricht.. er hatte sein handy zu hause vergessen.. puuuh war iich erleichtert. mir fiel ein stein vom herzen. im alter wird man halt vergesslich

 

15.11.16 16:43


heute musste ich mal wieder ins krankenhaus.. den pipitest und sabbertest besprechen und mal wieder bluttest.. war alles unauffällig alles gut...kein syndrom...ich war fertig bevor ich überhaupt meinen termin hatte *g* also gleich wieder heim.. aber dann horror.. mir wurde echt flau in der magengegend..so 20-15 kmvon meinem zuhause entfernt ist ein skigebiet..wohl bekannt sehr kurvig sehr waldig und es hat angefangen zu schneien.. für autofahrer mit winterreifen für gewöhnlich machbar.. für lkw ohne? no way.. tja einige können es halt nicht glauben..einer lag schon am anfang der strecke im graben.. als wir weiter hoch kamen das schneien zunahm sahen wir schon da hängen mehrere lkw wir wollten abkürzen über ein dorf.. pustekuchen da war kein meter geräumt und wären niemal hoch gekommen.. und es wird einem echt mulmig wenn es neben einem rechts und links runter geht und das auto so dahin schlittert und man kaum um eine kurve kommt.. aber mein vater hatte natürlich schneeketten dabei.. als hätte er es geahnt denn normalerweise haben wir die nicht dabei, ich wusste gar nicht das wir  welche besitzen. hat sie montiert und so kamen wir dann heil nach hause.. ich vertraue meinem vater beim auto fahren voll und ganz.. aber das hatte er ja nicht wirklich in der hand.. so naturgewalten kann auch ein superdad nicht aufhalten.. naja alles ging gut. heute nachmittag hab ich eineinhalb stunden verpennt.. bin total müde aber morgen gehts wieder zu meinem schatz und ich bin froh wenn ich bei ihm angekommen bin und am sontag wieder ohne schneetreiben heim komme.

habe grade gepackt.. freue micih einfach sehr, und auf zeit mit ihm..

10.11.16 16:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung